Herzlich Willkommen

Do, 09/20/2012 - 11:40 -- klm-admin

26.03.2021 Wissenschaftliche Untersuchung einer FFP2-Maske

Im Folgenden sind die Ergebnisse der Untersuchungen einer FFP2-Maske aufgeführt und grafisch ausgewertet. Es handelt sich hierbei um eine FFP2-Maske chinesischen Fabrikats, die am 4. März 2021 gegen Vorlage eines Gutscheins in der Bahnhofsapotheke Hamburg ausgegeben wurde. Zu dieser Maske lagen uns keine Beschwerden (wie bspw. zum Geruch o.ä.) vor.

Bei dieser Untersuchung konnten Einzelsubstanzen identifiziert werden. Während zwar einzelne Konzentrationen dieser Substanzen relativ gering sind, so ist die Gesamtmenge an Emissionen doch beträchtlich. Hierbei ist es nicht möglich, die möglichen Wechselwirkungen der Schadstoffe untereinander zu bewerten, da es bei jeder Substanz unterschiedliche synergetische Wechselwirkungen geben kann, d.h. dass diese sich in Ihrer Wirkung unterschiedlich verstärken können. Um dies zu veranschaulichen: Dies kann bspw. so sein, wie die Wechselwirkung nach einer kombinierten Einnahme einer Aspirintablette dazu eines Glases Rotwein. Dies kann dann eine Wechselwirkung haben, die sich so auswirken kann, als  ob man eine ganze Flasche Rotwein getrunken hätte.